Referenzen

Liebe Bettina!

Der erste Erfolg ist da! Juhu! Latein: 29 von 33 Punkte. Zweitbeste in der Klasse. Danke einstweilen. Lg Sabine

und heute: Biologie Test: alles richtig! Wir haben große Freude. Danke und lg

SabineMutter eines 12jährigen Mädchens

Als ich eines Tages von meiner Mutter aus heiterem Himmel erfahren habe, dass ich in 10 min Maturacoaching habe, habe ich mir gedacht, dass das die langweiligste und unnötigste Stunde meines Lebens werden wird. Aber schon nach der 2. Stunde habe ich erkannt, wie perfekt das für einen Nicht-Streber wie mich ist.

Ich hatte z.b. in meinem Leben noch nie vollständige Unterlagen und habe immer 1 Tag vor der SA angefangen zu lernen. Aber mein Maturacoach hat mir geholfen meinen Tages- & Lernplan so einzuteilen, dass ich ohne Zusatz zur Matura antreten kann und die Lehrer (wegen meiner vollständigen Unterlagen) dachten ich wäre ein anderer Mensch.

Für leicht, bis extrem chaotische und von ein bisschen, bis extrem faulen Schülern, gibt es nichts besseres als einen Coach, der dir auf die Finger schaut und dich selbständig zum Erfolg kommen lässt.

Vielen Dank

 

Marcel G., 17 Jahre, Wien

Am Anfang war ich sehr unsicher, dass meine Mutter mich wieder einmal eingeteilt hat ein neues Lernsystem zu finden. Doch ich habe das Gefühl, dass ich durch mein neues System viel sicherer und selbständiger geworden bin. Ich habe mich in der Schule verbessert und trotzdem noch viel Freizeit über.

Auch die Lehrer haben mich darauf angesprochen, dass sie merken, dass ich ein neues, besseres Lernsystem habe zur pünktlichen Abgabe der Hausübungen oder der Organisation der Stundenwiederholungen habe.

 

Rebecca U., 16 Jahre, Wien

Bei einem Mutter – Tochter (16 J.) Verhältnis in der Pubertät, wird ein gut gemeinte Rat oft schon als Kritik wahrgenommen. Um diese Schleife zu unterbrechen und meiner Tochter trotzdem eine Unterstützung im Bereich “wie organisiere ich mich im Schulalltag” und “wie erziele ich bessere Schulergebnisse” zukommen zu lassen, wurde ich bei Frau Lusk fündig. Sie war meiner Tochter eine große Unterstützung und mir eine liebevolle Entlastung im Schulalltag.

Zu Beginn kämpfte ich, trotz vieler Vorschläge und unentwegter Nachhilfe von Außen mit der Zeit- und Schulorganisation, die Stolpersteine in der Vorbereitung waren die unüberwindbaren Hindernissen zu schulischen Erfolgen und damit kam auch der Frust.

Schon nach der ersten Sitzung, konnte ich bei meiner Tochter eine positive Entwicklung erkennen. Das erarbeitete System, wie organisiere ich mir meinen Schreibtisch, Unterrichtsmaterialen und Mitschriften im/vom Unterricht, wurde optimal umgesetzt. Sie fühlte sich sichtlich wohl mit diesem System und konnte identisch ihren eigenen Weg finden.

Im zweiten Schritt wurden die Lernstile und Vorbereitungszeiten bearbeitet. Es wurde sehr schnell bewusst, wie viel Arbeit erspart werden kann, wenn anhand von einem Kalender alles gut im Auge behalten wird und damit die Timeline des Tuns eingehalten werden kann. Lernplakate wurden z.B. erarbeitet und auch Pufferzeiten, für Außertourliches.

Im letzen Schritt war es der Feinschliff in den Lernmethoden und das Erarbeiten von Projektarbeiten und Referaten. Hier konnten viele Tipps und Tricks gelernt werden. Wenn ich nun die Selbständigkeit von meiner Tochter sehe, die damit verbundene Selbstsicherheit, sowie die entlastende Wirkung in unserer Familie, war diese Investition mehr als nur wertvoll! Meine Empfehlung an alle Eltern, Nachhilfe ist bei weitem nicht so tragfähig wie die Technik und das Verständnis der Zusammenhänge, die Frau Lusk in den Schulalltag meiner Tochter gebracht hat.

Auf diesem Weg möchte auch ich nochmals herzlichen Dank sagen für die Begleitung in den letzten Monaten.

 

 

Claudine U., 44 Jahre, Mutter eines 16jährigen Mädchens, Wien

Ich hatte Frau Lusk vor etwa 10 Jahren als Lehrerin an der Berufsschule und erinnere mich noch heute sehr gut an die frische, sehr lockere und vor allem „andere“, druckfreie Art zu unterrichten.

Mir wurde damals gerade in einem Fach, das bis heute nicht zu meinen Lieblingsbereichen gehört, dennoch aber sehr wichtig für die Abschlussprüfung war, sehr verständlich und angenehm die wichtigen Lerninhalte vermittelt. Es ergab sich für mich stets das Gefühl von „Ich darf und soll fragen, solange bis es sitzt“.

Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar und würde mich – sollte ich den Weg der späten Matura einschlagen – auf jeden Fall zur Wissensstärkung an Frau Lusk wenden.

 

Bettina, 28 Jahre, Wien

Ich war selbst mal Schülerin von Frau Lusk und kann nur positives schreiben.

Sie war eine sehr entspannte, ruhige Lehrerin/Trainerin, die immer ein offenes Ohr für Probleme hatte.

Gerade als Jugendliche sucht man nicht immer die Eltern als Ansprechpartner.

Auch den Unterricht gestaltete sie sehr angenehm. Gerade durch die ganzen Gruppenarbeiten hatte man das Gefühl ein Team zu sein. Sehr geschätzt habe ich auch das selbständige, stressfreie Arbeiten und Recherchieren. Durch Ihre humorvolle und lustige Art nahm sie uns jede Prüfungsangst.

Wir haben gelernt, dass man selbst für den eigenen Erfolg verantwortlich ist und dass das Leben aus einer Mischung Spaß mit Arbeit bestehen soll.

Sie hat uns auch gezeigt, dass durch die richtige Organisation lernen auch Spaß machen kann.

Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

Jasmin, 29 Jahre, Wien

In meinen drei Jahren an der Berufsschule für Bürokaufleute in 1150 Wien wurde ich von Frau Bettina Lusk nicht nur im Gegenstand Buchhaltung unterrichtet sondern auch als Klassenvorstand begleitet. Obwohl dies nun bereits mehr als 10 Jahre zurückliegt und man sich vielleicht nicht mehr an jede einzelne Unterrichtseinheit oder jedes Fallbeispiel erinnert hat Frau Lusk es doch geschafft einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Durch ihre ausgeglichene Mischung aus Autorität und Motivation verstand sie es immer einen zu Höchstleistungen anzuspornen aber gleichzeitig auch der richtige Beistand zu sein um diese Leistungen auch erreichen zu können. Durch ihre stets positive Art und ihre offensichtliche Freude am Unterrichten verstand sie es den Schülern den Lehrstoff in einer Art zu vermitteln, die sogar eine gewisse Freude am Lernen schuf und somit diesen sehr gut verständlich machte.

 

Selbst nach Abschluss meiner Lehrzeit war der von ihr ausgeübte Einfluss nicht vergessen. Der von ihr geleistete Zuspruch und die beständige Motivation hat in mir den Wunsch nach mehr hervorgerufen und  mich nicht mehr losgelassen. Also habe ich mich einige Zeit danach dazu entschlossen meine Matura im zweiten Bildungsweg nachzuholen und diese nach viel harter Arbeit auch bestanden. In dieser Zeit wäre ich froh gewesen einen qualifizierten Coach wie Frau Lusk unterstützend an meiner Seite zu haben.

 

Da sich Frau Lusk nun zur Selbstständigkeit im Coaching Bereich entschieden hat, ist sie für meine nächste Weiterbildung definitiv die erste Wahl.

 

Auf diesem Weg möchte ich Frau Bettina Lusk für den positiven Einfluss danken und wünsche ihr das Allerbeste!

 

Nina, 31 Jahre, Wien